Hier ist eine kleine Auswahl an Erweiterungen, die ich Ihnen vorstellen möchte. Diese sogenannten Add-ons (in Firefox zu finden unter Extras->Add-ons) können die Funktionalität Ihres Browsers verbessern.

1Password:

Diese Erweiterung (kostenpflichtig) ermöglicht das Speichern von Benutzernamen und Kennwörtern für nahezu sämtliche erdenkcliche Dienste. U.a. auch für Webseiten, bei denen man sich anmelden muss. Leider tendieren immer noch viele Benutzer dazu, ein einziges Kennwort für dutzende Webseiten zu nutzen. Dies birgt ein enormes Sicherheitsrisiko. Wenn beispielsweise ein Internetanbieter eine Schwachstelle veröffentlicht, wie dies zu letzt bei eBay gut zu sehen war, können Angreifer diese Anmeldedaten verwenden und auf beliebigen anderen Seiten einfach versuchen sich dort mit diesen gestohlenen Daten anzumelden.

Diese Add-on klingt sich in alle Webbrowser und Smartphones ein. Es ist eine Art Container für Zugangsdaten und andere sichere Informationen. Dieser Container ist dann maximal verschlüsselt und mit einem sogenannten Masterkennwort versehen, welches nur Sie kennen und auch empfohlenermaßen nicht auf Webseiten verwenden.

Bei näherem Interesse fragen Sie einfach bei uns nach. Herr Rößner gibt Ihnen gerne Auskünfte, wo Sie dieses Add-on beziehen können

AdBlock-Plus

Dieses nette Add-on schaltet nervige Werbung ab. Es bringt Ihnen zwei große Vorteile. Zum einen reduziert sich die Ladezeit von Webseiten, da weniger Inhalt geladen werden muss. Zum anderen kann es immer wieder Werbebanner geben, über die Sie Ihr System unter Umständen mit Viren und anderer Schadsoftware infizieren können.

Dieses Add-on bringt also Geschwindigkeit und minimalen Schutz (es ersetzt natürlich in keinster Weise andere Schutzmaßnahmen für Ihren Computer)

Disconnect und Disconnect-Search

Diese beiden Add-ons sind mir kürzlich in einem ZDF-Beitrag aufgefallen, als es um die Aufklärung zu dem sogenannten NSA-Skandal ging. In diesem Zusammenhang wurde auch über sogenannte Tracking-Cookies gesprochen. Diese Cookies sind Informationen, die in Ihrem Browser individuell für Sie erzeugt und gespeichert werden. Besuchen Sie dann verschiedenste Webseiten, wird dieses spezielle Cookie an die Webseite weitergeleitet. Die Empfängerseite nutzt dieses Cookie wiederum, um dutzende anderer Webseitenbetreiber zu kontaktieren und diese über Ihr Verhalten zu informieren. Also beispielsweise, was Sie bei Facebook ge-liket haben, welche Werbung Sie interessiert, etc. Es dient dazu, Metadaten über Sie zu lernen und gezielt Werbung auf Sie abzustimmen.

Diese beiden Add-ons lösen diese Cookies auf und bieten Ihnen wieder Privatsphäre. Seien Sie sich immer bewusst, dass das Grundrecht auf infomationelle Freiheit ein hohes Gut ist! Die Argumentation, man habe doch nichts zu verbergen, ist bedauerlicherweise hier nur kurzsichtig durchdacht.

Extended DNSSEC Validator

Was macht Sie sicher, dass Sie wirklich auf der Webseite gelandet sind, auf die Sie wollten? Immer mehr große Anbieter schützen Ihre Webseiten mit DNSSEC (vereinfacht ausgedrückt). Wurde die Webseite im sogenannten DNS manipuliert und auf einen präparerten Server umgebogen, kann der DNSSEC-Validator dort Alarm schlagen, weil er erkennt, dass die Webseite nicht mehr auf dem Originalserver läuft und es sich womöglich um einen Angriff handelt.

Fazit

Meine Empfehlungen sind recht weitreichend. AdBlock-Plus und Dissconnet kann ich Ihnen nur sehr nah ans Herz legen. 1Password ist wirklich eine Alltagserleichterung und DNSSEC für fortgeschrittene Anwender sicher interessant, wenn auch nicht essentiell notwendig.